Benutzerspezifische Werkzeuge

Aktuelles

Nachrichten
Das Vereinigte Königreich hat sich in einer Volksabstimmung zum Austritt aus der Europäischen Union entschieden mehr...
Richard Schröder ist für seine Verdienste um die Deutsche Einheit ausgezeichnet worden mehr...
Der Aufbau Ost im mittelosteuropäischen Vergleich – eine Bilanz nach 25 Jahren mehr...
Verdienstorden des Landes Brandenburg wird an die bekannte Kunsthistorikerin verliehen mehr...

Publikationen über Schlösser hier erhältlich

Publikationen über Schlösser hier erhältlich

In unserem Shop erhalten Sie einen Überblick über alle lieferbaren Titel des Freundeskreises Schlösser und Gärten der Mark. Hier geht's zum Shop

 

Erinnerung ist Zukunft

45 bundesweite Zeitzeugengespräche

Im Jahr 2016 bietet die Deutsche Gesellschaft e.V. mit Unterstützung des Bundesministeriums des Innern bundesweit Zeitzeugengespräche für Jugendliche und junge Erwachsene sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger an.

Die Aufarbeitung der DDR-Geschichte und die Begleitung des gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Transformationsprozesses bleibt auch mehr als ein Vierteljahrhundert nach dem Mauerfall und der Deutschen Einheit eine zentrale Aufgabe der politischen Bildungsarbeit – nicht zuletzt deshalb, weil die Erinnerungen, die wir heute teilen, eng mit der eigenen Identität verknüpft sind und von unseren Vorstellungen über die Zukunft geprägt sind.

Mit dem Projekt „Erinnerung ist Zukunft“ möchte die Deutsche Gesellschaft e.V. Bürgerinnen und Bürger zur Reflektion über die Fragen anregen, welche Bedeutung die DDR, ihr Ende und ihre bis heute anhaltenden Folgen für sie und die Personen in ihrem unmittelbaren Umfeld haben.

Zeitzeugengespräch mit Dr. Carlo Jordan am 9. Juni 2016 in der Berlin Cosmopolitan School  Zeitschrift des von Carlo Jordan mitbegründeten Grün-Ökologischen Netzwerks Arche "Arche Nova"

Die Deutsche Gesellschaft e.V. organisiert insgesamt 45 moderierte Gespräche mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, die über ihr Leben berichten, ihre jeweils spezifischen Erfahrungen erzählen, Bilanz ziehen und vorausblicken. Schulen und Bildungseinrichtungen, Vereine, Verbände etc. können an dem Projekt teilnehmen und mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen zu folgenden drei Schwerpunkten ins Gespräch kommen:
  • Flucht und Ausreise aus der DDR
  • Alltag und Widerstand in der Diktatur
  • Friedliche Revolution und Deutsche Einheit
Beispielablauf:

09.00 – 09.45 Uhr       Interaktive und multimediale Einführung in die Thematik durch eine Referentin/einen Referenten der Deutschen Gesellschaft e.V.
 
09.45 – 10.00 Uhr        Pause
 
10.00 – 11.30 Uhr        Moderiertes Zeitzeugengespräch

Gerne passen wir den Ablauf in Absprache mit Ihnen zeitlich und inhaltlich an Ihre Vorstellungen an. Ebenso ließe sich unser Projekt im Rahmen eines Projekttages an Ihrer Schule oder in den Räumlichkeiten der Deutschen Gesellschaft e.V. in Berlin realisieren.

Profitieren auch Sie von unserem kostenfreien Angebot!

Unseren Veranstaltungsflyer finden Sie hier.

Termine und Veranstaltungsorte, Zeitzeugin bzw. Zeitzeuge:

04.04.2016 Marie-Curie-Gymnasium (Dresden), Michael Schlosser

06.04.2016 Europasaal, Mosse Palais (Berlin), Gino Kuhn

08.04.2016 Schule des 2. Bildungsweges (Magdeburg), Anne Hahn

13.04.2016 Georg-Weerth-Oberschule (Chemnitz), Bodo Walther

26.04.2016 Kompakt-Schule (Zwickau), Dietmar Rummel

28.04.2016 Oberschule Nordwest (Torgau), Thomas Renker

29.04.2016 Regionale Schule (Banzkow), Evelyn Zupke

04.05.2016 Liselotte-Gymnasiusm (Mannheim), Wolfgang Welsch

10.05.2016 Bergschule (Fockbek), Bodo Müller

11.05.2016 Christian-Timm-Schule (Rendsburg), Tim Eisenlohr

11.05.2016 Redamgymnasium (Leipzig), Angelika Cholewa

18.05.2016 Wolterstorff-Gymnasium (Ballenstedt), Thomas Renker

18.05.2016 Städtische Bibliotheken (Dresden), Andreas H. Apelt

19.05.2016 Ahnatalschule (Vellmar), Hildigund Neubert

20.05.2016 Realschule "Leben lernen" (Braunschweig), Anne Hahn

23.05.2016 Schule "Salvador Allende" (Wriezen), Carlo Jordan

24.05.2016 Max-Planck-Schule (Kiel), Uwe Kaspereit

24.05.2016 Immanuel-Kant-Gymnasium (Leipzig), Bodo Walther

25.05.2016 Werner-Heisenberg-Gymnasium (Heide), Jörg Stiehler

30.05.2016 Evangelische Oberschule (Duberlug-Kirchhain), Thomas Raufeisen

02.06.2016 Sophie-Barat-Schule (Hamburg), Evelyn Zupke

06.06.2016 Oskar-Kämmer-Schule (Braunschweig), Cornelia Zoels

09.06.2016 Berlin Cosmopolitan School, Carlo Jordan

13.06.2016 Lise-Meitner-Oberschule (Strausberg), Mario Röllig

17.06.2016 Pestalozzi Oberschule (Leipzig), Siegbert Schefke

22.06.2016 Gymnasium Einsiedel (Chemnitz), Mario Röllig

23.06.2016 Elisabeth-Schule (Marburg), Axel Böhme

29.06.2016 Gymnasium Schloss Neuhaus (Paderborn), Cornelia Zoels

01.07.2016 Dorfkirche (Schönfließ), Thomas Drescher

06.07.2016 Ecolea (Rostock-Warnemünde), Siegfried Wittenburg

12.07.2016 Marianum (Fulda), Brigit Schlicke

13.07.2016 Schloss Höchstädt a. d. Donau, Jürgen Kleditzsch

15.07.2016 Philipp-Melanchton-Schule (Herzberg/Elster), Angelika Cholewa

27.07.2016 Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium (Bayreuth)

05.09.2016 Privates Litauisches Gymnasium (Lampertheim)

06.09.2016 Max-Weber-Schule (Gießen)

26.10.2016 Geschwister-Scholl-Gymnasium (Magdeburg)

07.11.2016 Friedrichsgymnasium (Kassel)

08.11.2016 Dr.-Hugo-Rosenthal-Oberschule (Hohen Neuendorf)


Ansprechpartnerin:
Dr. Madeleine Petschke
Referentin Politik & Geschichte
Tel.: (030) 88412-205
E-Mail: madeleine.petschke(at)deutsche-gesellschaft-ev.de

Förderer & Partner:
Bundesministerium des Innern