Benutzerspezifische Werkzeuge
Navigation
 

Aktuelles

Nachrichten
Symposium am 5.11.2014 in der Thüringer Landesvertretung mehr...
Am 17. Oktober 2014 in der Kapelle von Schloss Charlottenburg mehr...
Konferenz vom 9. bis 11. Oktober 2014 in Berlin mehr...
Der 7., 8. und 9. Oktober 1989 in Berlin, Plauen, Dresden und Leipzig mehr...
Preisträger 2014 sind Dr. Herbert Wagner, Thomas Küttler, Christoph Wonneberger und Rainer Eppelmann mehr...

Publikationen über Schlösser hier erhältlich

Publikationen über Schlösser hier erhältlich

In unserem Shop erhalten Sie einen Überblick über alle lieferbaren Titel des Freundeskreises Schlösser und Gärten der Mark. Hier geht's zum Shop

 

2x Deutschland. Innerdeutsche Beziehungen 1972-1990

Achtteilige Vortragsreihe zum Thema innerdeutsche Beziehungen nach dem Mauerbau mit anschließender Podiumsdiskussion

Das Jahr 2012 wartete mit zahlreichen Jubiläen zentraler Wegmarken der innerdeutschen Beziehungen auf. Die Unterzeichnung des Grundlagenvertrages vor 40 Jahren, der Staatsbesuch Erich Honeckers in Bonn und die Rede Ronald Reagans bei der 750-Jahr-Feier in Berlin vor 25 Jahren sind Beispiele. Dies bot Anlass, an wichtige Stationen der innerdeutschen Beziehungen – insbesondere der siebziger und achtziger Jahre – zu erinnern und diese näher zu beleuchten.

Die Deutsche Gesellschaft e. V. realisierte vor diesem Hintergrund in Kooperation mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur sowie dem Berliner Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR eine achteilige Vortragsreihe, in der Wissenschaftler, Zeitzeugen sowie interessierte Bürger in einen gemeinsamen Dialog treten konnten. Die Veranstaltungen fanden jeweils von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr im Hause der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur statt.

Dr. Dietmar Keller, Stephan Hilsberg, Prof. Dr. Gesine Schwan und Dr. Erhard Eppler im Gespräch mit Dr. Daniel Friedrich Sturm

Prof. Dr. Peter Maser, Direktor a. D. des Ostkirchen-Instituts der Universität Münster Gerhart R. Baum, Bundesminister des Innern a. D. und Gerd Poppe, DDR-Bürgerrechtler im Gespräch mit Peter Lange, Chefredakteur Deutschlandradio Kultur

Folgende Fragen standen im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe: Wie hat sich Deutschland als geteiltes Land eingerichtet? Welche Ereignisse haben wesentlich zur gegenseitigen innerdeutschen Annäherung beigetragen? Welche internationalen Entwicklungen hatten Einfluss auf die Geschehnisse in Berlin und wie ist die Geschichte der innerdeutschen Beziehungen über 20 Jahre nach der Wiedervereinigung zu bewerten?

Um einen nachhaltigen Beitrag zur kritischen Aufarbeitung der wechselseitigen Beziehungen im geteilten Deutschland zu leisten, werden die Ergebnisse der Veranstaltungsreihe in einem Tagungsband veröffentlicht.

Programmübersicht:


13.03.2012
1972 – Ein Schlüsseljahr für die innerdeutschen Beziehungen

Eine Veranstaltungsnachlese mit einem Veranstaltungsmitschnitt  finden Sie hier.

03.04.2012

Zwei Staaten, zwei Kirchen? Kirche im geteilten Deutschland

Eine Veranstaltungsnachlese mit einem Veranstaltungsmitschnitt  finden Sie hier.

15.05.2012

Entspannung und Abrüstung im Kalten Krieg. Der KSZE-Prozess und seine  Auswirkungen auf die innenpolitischen Situationen in Ost und West

Eine Veranstaltungsnachlese mit einem Veranstaltungsmitschnitt  finden Sie hier.

05.06.2012

Berlin 1987: Zwischen doppeltem Stadtjubiläum und Reagan-Besuch

Eine Veranstaltungsnachlese mit einem Veranstaltungsmitschnitt  finden Sie hier.

07.08.2012

Politik des Dialogs. Das SED-SPD Papier von 1987

Eine Veranstaltungsnachlese mit einem Veranstaltungsmitschnitt  finden Sie hier.

04.09.2012

„Als Deutscher unter Deutschen.“ Der Staatsbesuch Erich Honeckers in der Bundesrepublik 1987

Eine Veranstaltungsnachlese mit einem Veranstaltungsmitschnitt finden Sie hier.

09.10.2012

Gekaufte Freiheit. Häftlingshandel zwischen DDR und Bundesrepublik Deutschland

Eine Veranstaltungsnachlese mit einem Veranstaltungsmitschnitt finden Sie hier.

06.11.2012
Eine deutsche Nation? Deutsch-deutsche Antworten

Eine Veranstaltungsnachlese mit einem Veranstaltungsmitschnitt finden Sie hier.

Ausführlicher Info-Flyer hier.

Ansprechpartnerin:
Dr. Heike Tuchscheerer
Politik & Gesellschaft
Tel.: 030-88412-254
E-Mail: heike.tuchscheerer(at)deutsche-gesellschaft-ev.de

Förderer & Partner:
Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Berliner Landesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR