Benutzerspezifische Werkzeuge
Navigation
 

Aktuelles

Nachrichten
Filmabend im Martin-Gropius-Bau mehr...
Lesungs- und Diskussionsabend mit Grit Poppe und Annett Gröschner, Moderation: Michael Hametner mehr...
Ausstellung vom 16.07. bis 26.09.2016 im Martin-Gropius-Bau mehr...
Die Veranstaltungsreihe "Kunst und Gesellschaft. Gesellschaftliche Verantwortung in historischen Prozessen" wird am 16.07.2016 in Potsdam fortgesetzt. mehr...

Publikationen über Schlösser hier erhältlich

Publikationen über Schlösser hier erhältlich

In unserem Shop erhalten Sie einen Überblick über alle lieferbaren Titel des Freundeskreises Schlösser und Gärten der Mark. Hier geht's zum Shop

 

2014: „Umbrüche und Revolutionen in Ostmitteleuropa 1989“

Konferenz vom 18. bis 19. September 2014 in Berlin

Die Konferenz fand, gefördert mit Mitteln der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und des Berliner Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, in der Vertretung des Freistaats Thüringen beim Bund vom 18. bis 19. September 2014 statt.

Begrüßung durch Hartmut Koschyk,  MdB, stellv. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft e. V., stellv. Ratsvorsitzender der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Podium zum Thema "Der Epochenumbruch von 1989/90. Veränderungen in Staat und Gesellschaft" v.l.n.r. Adam Krzemiński, Journalist/Warschau; Dr. Bernd Florath, Ableitung Bildung und Forschung beim Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR/Berlin; Dr. Anneli Ute Gabanyi, Politikwissenschaftlerin/Berlin; Dr. Krisztián Ungváry, Historiker am Institut für das Jahr 1956/Budapest und Dr. Tomáš Vilímek,  Institut für Zeitgeschichte der tschechischen Akademie der Wissenschaften/Prag.

25 Jahre nach der Friedlichen Revolution sollte den Gemeinsamkeiten aber auch den spezifischen nationalen Besonderheiten der Umbrüche und Revolutionen in Ostmitteleuropa nachgegangen werden. Neben der DDR wurden Polen, Ungarn und die Tschechoslowakei in die Betrachtungen einbezogen.

Das vollständige Programm der Konferenz finden Sie hier.

Die Ergebnisse werden in einem Tagungsband veröffentlicht. Das Erscheinungsdatum wird rechtzeitig bekannt gegeben.


Ansprechpartnerin:
Dr. Heike Tuchscheerer
Leitung Politik & Geschichte
Tel.: 030-88412-254
E-Mail: heike.tuchscheerer@deutsche-gesellschaft-ev.de

Förderer & Partner:
Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Berliner Landesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR