Homepage Logo DG NEU3

Homepage Logo DG NEU3

 
 

Bild

 

Küstrin / Kostrzyn

Küstrin / Kostrzyn, Woiwodschaft Lebus / Województwo Lubuskie, Heft 9, Berlin 2017 (ISBN-Nr. 978-3-941675-39-1)

Dominika Piotrowska

Das Schloss des Markgrafen Johann von Brandenburg-Küstrin demonstrierte zur Zeit seines Umbaus die besondere Rolle der Neumark als selbständiges Fürstentum ab 1535. Seinen Ursprung hat der Bau in der Küstriner Burg, die möglicherweise auf eine Gründung des Tempelordens im Jahre 1232 zurückgeht. Die Teile der mittelalterlichen Burg als auch der Raum zwischen Burg und Vormauer wurden beim Bau des Renaissance-Schlosses integriert. Zu der mittelalterlichen Anlage gehörten vier Umgangstürme, welche im 16. Jahrhundert teilweise für den Unterbau der Ecktürme des Schlosses verwendet wurden. Markgraf Johann von Brandenburg-Küstrin gab der Burg aus Prestige- und Repräsentationsgründen eine neue Gestalt, ließ sie umbauen, modernisieren und zu einer Residenz ausbauen.

Herausgegeben mit finanzieller Unterstützung des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg sowie der Botschaft der Republik Poen in der Bundesrepublik Deutschland

kuestrin kostrzyn

 

 

 

 

 

 

 

Die Broschüren sind unverkäuflich, können jedoch gegen Erstattung der Versandkosten und auf freiwilliger Spendenbasis bezogen werden über:

Freundeskreis Schlösser und Gärten der Mark in der Deutschen Gesellschaft e. V.
Voßstraße 22
10117 Berlin
Tel.: 030 88412 266
E-Mail:

 

 
 
 

Direktlinks

Studienreisen web 
Stimmen der Opposition
Teaser Europasaal 2
Teaser Publikationen
Freundeskreis
Standort der Deutschen GesellschaftMail an die Deutsche GesellschaftWarenkorb anzeigenDeutsche Gesellschaft bei FacebookDeutsche Gesellschaft bei TwitterDeutsche Gesellschaft bei YoutubePresse

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies von dieser Seite akzeptieren