Homepage Logo DG NEU3

Homepage Logo DG NEU3

 
 
 

Demerthin

Demerthin, Landkreis Prignitz. Heft 3, 2. Aufl., Berlin 1998.

Monika Loddenkemper

Ehem. Schloss mit achteckigem Treppenturm und mächtigen Zwerchhäusern, 1604 auf älteren Grundmauern von Käthe v. Klitzing, geb. v. Oppen erbaut; herausragender, kaum veränderter und in seiner Gesamtheit erhaltener Profanbau  der Renaissance in Brandenburg; Turmportal aus Cottaer Sandstein mit formenreichem plastischen Dekor steht in einer Reihe mit vergleichbaren manieristischen Bildhauerarbeiten aus der Zeit um 1600 auf der Plattenburg und im Schloss Eldenburg sowie in den Kirchen zu Kletzke und Rühstädt; Demerthiner Sitznischenportal ist eines der letzten seiner Art überhaupt in der Prignitz; seit 15. Jh. bis 1945 Wohnsitz der Familie v. Klitzing; im Erdgeschoß und Teilen des 1. OG Nutzung für Ausstellungen, weitere Innenrestaurierung noch erforderlich. Seit 1989 in kommunalem Besitz.

 

 demerthin

Ort: Demerthin
Seitenzahl: 26
Anzahl Abbildungen: 26
Sprache: deutsch

€2.00
(inkl. 5% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

 

Ortsangabe:

 
 
 

Direktlinks

Studienreisen web 
02a einheitsdenkmal
Teaser Europasaal 2
Teaser Publikationen
Freundeskreis
Standort der Deutschen GesellschaftMail an die Deutsche GesellschaftWarenkorb anzeigenDeutsche Gesellschaft bei FacebookDeutsche Gesellschaft bei TwitterDeutsche Gesellschaft bei YoutubePresse