Homepage Logo DG NEU3

Homepage Logo DG NEU3

 
 

Header Reichstag klein

 

Workshops

Ausgefragt? Nachgehakt! – Speed-Dating mit Politiker*innen zur Landtagswahl Brandenburg 2019

 

Logo Ausgefragt NachgehaktAm 1. September 2019 wählten die Brandenburger*innen einen neuen Landtag. Viele junge Wahlberechtigte haben zum ersten Mal ihre Stimme abgeben. Wir führten deshalb im Vorfeld der Landtagswahl ein Wahlprojekt unter dem Titel „Ausgefragt? Nachgehakt!“ – Speed-Dating mit Politiker*innen zur Landtagswahl Brandenburg 2019 durch, welches sich über einen Workshop und einen politischen Dialog auf Augenhöhe gezielt an Erst- und Jungwähler*innen richtet. Insbesondere die Landtagswahlen eigneten sich, junge Menschen dazu zu motivieren, sich mit ihren Möglichkeiten zur politischen Mitwirkung auseinanderzusetzen: Zum einen sind sie schon mit Vollendung des 16. Lebensjahrs wahlberechtigt; zum anderen gilt in Brandenburg, dass auch Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl antreten dürfen, die 18 Jahre alt sind.

Das Projekt richtete sich an junge Menschen in Brandenburg ab der 10. Klassenstufe, d. h. Erst- und Jungwähler*innen. Insgesamt haben sich über 450 Schülerinnen und Schüler an 9 Schulen in den Wahlkreisen 39 bis 44 an unserem Projekt beteiligt; 30 Vertreterinnen und Vertreter der im Landtag vertretenen Parteien standen ihnen Rede und Antwort. Das Projekt wird im Rahmen des Handlungskonzeptes „Tolerantes Brandenburg“ gefördert.

Ausführliche Informationen zum Projekt können Sie dem Informationsblatt entnehmen.

 

Unsere Veranstaltungen:

06.06.2019, Erwin-Strittmatter-Gymnasium, Spremberg

Wählen oder Nichtwählen? Zum Auftakt unseres Projekts waren wir am Erwin-Strittmatter-Gymnasium in Spremberg, um junge Erstwähler*innen zu motivieren, am 1. September zur Wahl zu gehen. Über 50 Schüler*innen diskutierten mit Raik Nowka (CDU), Birgit Kaufhold (Die Linke), Michael Hanko (AfD), Jörg Rakete (SPD) und Barbara Domke (Bündnis 90/Die Grünen) über zahlreiche Themen, u. a. Ausbildung, Braunkohle, Digitalisierung, Menschenrechte und Integration.

14.06.2019, Evangelisches Gymnasium, Cottbus

Glauben Sie an einen menschengemachten Klimawandel? Warum sind Sie Politiker geworden? Befürworten Sie das Abitur nach dem 12. oder 13. Schuljahr? Solche und viele andere Fragen stellten Schülerinnen und Schüler unseren politischen Gästen beim „Politiker*innen-Speed-Dating“ am Evangelischen Gymnasium Cottbus. So ergaben sich interessante und vielseitige Diskussionen mit Julian Brüning (CDU), Barbara Domke (Bündnis 90/Die Grünen), Torsten Richter (Die Linke), Marco Bedrich (SPD) und Marianne Spring-Räumschüssel (AfD) – trotz des heißen Wetters und der nahenden Sommerferien.

08.08.2019, Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium, Forst (Lausitz)

Erste Schulwoche in Brandenburg. Und sofort hieß es wieder „Ausgefragt? Nachgehakt!“. Am Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium sprachen Erstwählerinnen und -wähler im „Speed-Dating“ abwechselnd mit Robert Richter (Bündnis 90/Die Grünen), Jörg Rakete (SPD), Anke Schwarzenberg (Die Linke), Steffen Kubitzki (AfD) und Rüdiger Krause (CDU) über Umweltschutz, Digitalisierung, Integration, Demokratie, Bildung und vieles mehr. Ihr Fazit? – Tolle Gelegenheit, die Politikerin und Politiker sowie ihre persönlichen Meinungen besser kennenzulernen. Ihr Wunsch? – Noch mehr Zeit für die Diskussion.

09.08.2019, Evangelisches Gymnasium, Cottbus

Welche sozialen Medien nutzen Sie? Sind Sie für oder gegen die Impfpflicht? Wie möchten Sie die Lausitz wirtschaftlich stärken? Die jungen Wählerinnen und Wähler am Evangelischen Gymnasium Cottbus diskutierten mit Matthias Loehr (Die Linke), Dr. Martina Münch (SPD), Prof. Dr. Michael Schierack (CDU), Marianne Spring-Räumschüssel (AfD) und Ricarda Budke (Bündnis 90/Die Grünen) über zahlreiche Themen. „Die Politiker waren sehr offen für unsere Fragen. Das war super“, so das Fazit eines Schülers. 

14.08.2019, Dr.-Otto-Rindt-Oberschule, Senftenberg

„Es hat mir wirklich sehr gefallen, mal mit Politikern zu reden. Die Chance hat man nicht so oft“, meinte eine Schülerin der Dr.-Otto-Rindt-Oberschule in Senftenberg, wo wir mit unserem Projekt zu Gast waren. Und dass die Politiker jede Frage ausführlich und verständlich beantwortet haben, gefiel den Teilnehmenden auch. Die Erstwählerinnen und -wähler diskutierten mit Wolfgang Roick (SPD), Niko Gebel (CDU), Daniel Schnarr (Bündnis 90/Die Grünen), Torsten Richter (Die Linke) und Matthias Stein (AfD).

15.08.2019, Gutenberg-Oberschule, Forst (Lausitz)

„Die Zeit war einfach zu kurz“, so die Meinung vieler Jugendlicher an der Gutenberg-Oberschule in Forst (Lausitz), die an unserem Politiker*innen-Speed-Dating teilgenommen haben. Gern hätten sie viel länger und ausführlicher mit Rüdiger Krause (CDU), Steffen Kubitzki (AfD), Kerstin Kircheis (SPD), Anke Schwarzenberg (Die Linke) und Robert Richter (Bündnis 90/Die Grünen) diskutiert.

22.08.2019, Oberstufenzentrum I SPN, Forst (Lausitz)

„Welche Gründe gibt es, in der Region zu bleiben?“, „Wie stellen Sie sich die Energieversorgung nach dem Braunkohleausstieg vor?“ und „Gibt es ein Thema in Ihrer Partei, mit dem Sie sich überhaupt nicht identifizieren können?“ waren nur drei der vielen Fragen der Berufsschüler des OSZ I des Landkreises Spree-Neiße. Im Forster Kompetenzzentrum diskutierten sie mit Barbara Domke (Bündnis 90/Die Grünen), Jörg Rakete (SPD), Steffen Kubitzki (AfD), Rüdiger Krause (CDU) und Anke Schwarzenberg (Die Linke). Die jungen Wähler schätzten die offenen Gespräche und die klaren Meinungen der Parteivertreterinnen und -vertreter. 

23.08.2019, Freie Waldorfschule, Cottbus

Die Möglichkeit, auf Augenhöhe mit Politikerinnen und Politikern zu diskutieren, hatten die Schülerinnen und Schüler der Freien Waldorfschule Cottbus. In ihren Gesprächen mit Dr. Wolfgang Bialas (CDU), Lars Schieske (AfD), Kerstin Kircheis (SPD), Stefan Ludwig (Die Linke) und Barbara Domke (Bündnis 90/Die Grünen) fragten sie u. a. „Wie stehen Sie zur Impfpflicht?“, „Was möchten Sie gegen Hate Speech im Internet unternehmen?“, „Welche Maßnahmen möchten Sie gegen das Bienensterben ergreifen?“ und sie zögerten nicht, kritisch nachzuhaken.

26.08.2019, Pückler-Gymnasium, Cottbus

„Es war sehr interessant zu sehen, wie unterschiedlich die Politiker auf die Fragen reagiert haben. Ich würde es wieder und etwas detaillierter machen“, so lautete das Fazit einer Schülerin des Pückler-Gymnasiums in Cottbus. Gemeinsam mit anderen Erstwählerinnen und -wählern befragte sie Lars Schieske (AfD), Stefan Ludwig (Die Linke), Dr. Martina Münch (SPD), Barbara Domke (Bündnis 90/Die Grünen) und Dr. Wolfgang Bialas (CDU). 

28.08.2019, Robert Schlesier Oberschule, Calau

Am Sonntag wählen gehen oder doch lieber zu Hause bleiben? Zum Abschluss unseres Projekts waren wir in der Robert Schlesier Oberschule in Calau, um Erstwählerinnen und -wähler dazu anzuregen, sich mit ihren Möglichkeiten zur politischen Mitwirkung auseinanderzusetzen. Über viele verschiedene, für sie relevante Themen sprachen die Jugendlichen mit Kathrin Dannenberg (Die Linke), Roswitha Schier (CDU), Kathrin Schneider (SPD), Daniel Münschke (AfD) und Stefan Schön (Bündnis 90/Die Grünen), u. a. über den Fachkräftemangel an Kitas und Schulen, die Jobperspektiven in der Region, die Legalisierung von Cannabis.

 

 

Ansprechpartnerin:
Dr. Madeleine Petschke
Leiterin der Abteilung Kultur & Gesellschaft
Tel.: 030 88412 205
» E-Mail schreiben

 

Förderer:
Tolerantes Brandenburg

 
 
 

Direktlinks

Studienreisen web 
02a einheitsdenkmal
Teaser Europasaal 2
Teaser Publikationen
Freundeskreis
Standort der Deutschen GesellschaftMail an die Deutsche GesellschaftWarenkorb anzeigenDeutsche Gesellschaft bei FacebookDeutsche Gesellschaft bei TwitterDeutsche Gesellschaft bei YoutubePresse

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies von dieser Seite akzeptieren