Homepage Logo DG NEU3

Homepage Logo DG NEU3

 
 

Bild

 

Gunther Hatzsch, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Gesellschaft e.V., gratuliert Staatssekretär Władysław Bartoszewski und Bundesminister a. D. Prof. Egon Bahr; (v.l.n.r.)Die Deutsche Gesellschaft e. V. vergab ihren Preis für deutsche und europäische Verständigung an den ehemaligen polnischen Außenminister Wladyslaw Bartoszewski und Bundesminister a. D. Egon Bahr. Sie ehrte damit zwei Persönlichkeiten von europäischem Rang, die sich im Prozess des deutsch-polnischen und europäischen Ausgleichs herausragende Verdienste erworben haben.

Wladyslaw Bartoszewski hat sich ausgleichend und aussöhnend stets für eine Verbesserung der Beziehungen zwischen Deutschland und Polen eingesetzt. Er gehört zu jenen couragierten Menschen, die sich nach 1945 bemühten, aufbauend auf den schmerzlichen Erfahrungen der Vergangenheit, neue Wege für eine gemeinsame Zukunft zu finden. Als KZ-Häftling von Auschwitz und Teilnehmer des Warschauer Aufstandes hat sein Engagement eine besondere Aussagekraft. Seit 2007 setzt Wladyslaw Bartoszewski seine Bemühungen als Staatssekretär und außenpolitischer Berater des polnischen Ministerpräsidenten Donald Tusk fort.

Als Architekt der Ostverträge hat Egon Bahr sich maßgeblich dafür eingesetzt, dass gemäß dem von ihm formulierten Prinzip des „Wandels durch Annäherung“ der Blick der Bundesrepublik nicht ausschließlich nach Westen gerichtet wurde. Durch ihn konnte auch ein neuer, das starre System des Kalten Krieges aufweichender Weg für den Umgang mit der DDR und den osteuropäischen Nachbarstaaten beschritten werden.

Die Laudatio auf beide Preisträger hielt Bundespräsident a. D. Richard von Weizsäcker.

 
 
 

Direktlinks

Studienreisen web 
Stimmen der Opposition
Europasaal
teaser publikationen web
Freundeskreis
Standort der Deutschen GesellschaftMail an die Deutsche GesellschaftWarenkorb anzeigenDeutsche Gesellschaft bei FacebookDeutsche Gesellschaft bei TwitterDeutsche Gesellschaft bei Youtube