Homepage Logo DG NEU3

Homepage Logo DG NEU3

 
 
 

Integrationsprojekt 2020-2022

Mein, dein, unser Deutschland

 

Logo„Mein, dein, unser Deutschland“ richtet sich an Geflüchtete ab 14 Jahre. Das bundesweite Projekt bietet Jugendlichen und Erwachsenen Informationen über die Bundesrepublik Deutschland und fördert ihre gesellschaftliche Teilhabe generationsübergreifend. Auf einer Website dokumentieren wir unsere Projekterfahrungen und stellen unsere lokalen Kooperationspartnerinnen und -partner vor. Das Projekt wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.

Projektwebsite

Projektflyer (deutsch)

Projektflyer (arabisch)

 

Orientieren
Wir vermitteln Wissen über die Bundesrepublik Deutschland an Geflüchtete. Worin liegen die Besonderheiten des deutschen Bildungssystems? Was müssen Geflüchtete im Alltag beachten? Was macht Deutschland als Demokratie aus? Die kostenfreien Workshops (jeweils 2 Stunden) ergänzen und verweisen auf den Integrationskurs. Neben dem Modul „Basiswissen Deutschland“ stehen die 3 Vertiefungsmodule „Alltag“, „Bildung“ und „Politik“ zur Auswahl: als Grundlagen-Workshop und/oder als Intensiv-Workshop. Für Ihre unverbindliche Anfrage können Sie auch unser Anfrageformular nutzen: hier klicken.

   

Teilnehmendenzahl:
ca. 10 Personen pro Veranstaltung

Auf Anfrage:
Unterstützung durch Dolmetscherin oder Dolmetscher
Umsetzung als digitales Format

 

Entdecken
Wir ermöglichen Geflüchteten, sich auf anschauliche und verständliche Weise mit Ereignissen der deutschen Zeitgeschichte sowie deren Folgen für die Gesellschaft und die Aufarbeitungs- und Erinnerungskultur auseinanderzusetzen. Wir bieten die kostenfreien Veranstaltungen als 1- oder 2-tägiges Projekt an, jeweils bestehend aus einem 3-stündigen Workshop und einer Exkursion zu einem historischen Ort in ihrer Region. Für Ihre unverbindliche Anfrage können Sie auch unser Anfrageformular nutzen: hier klicken.

   

Zur Auswahl stehen 2 Module:

  • Deutsche Geschichte von 1918 bis 1945
  • Deutsche Geschichte von 1945 bis 1990

Teilnehmendenzahl:
ca. 10 bis 20 Personen pro Veranstaltung

Auf Anfrage:
Unterstützung durch Dolmetscherin oder Dolmetscher
Umsetzung als digitales Format

 

Begegnen
Wir fördern den nachbarschaftlichen Dialog zwischen Geflüchteten und älteren einheimischen Bürgerinnen und Bürgern. In den kostenfreien generationsübergreifenden Gesprächsrunden begegnen sich die Teilnehmenden unbefangen, lernen sich kennen und tauschen sich aus. Die Veranstaltungen finden in örtlichen Begegnungsstätten bei Kaffee und Kuchen statt. Für Ihre unverbindliche Anfrage können Sie auch unser Anfrageformular nutzen: hier klicken.

   

Teilnehmendenzahl:
ca. 10 bis 20 Personen pro Veranstaltung

Auf Anfrage:
Unterstützung durch Dolmetscherin oder Dolmetscher
Umsetzung als digitales Format

 

Aufklären
Wir stärken die digitalen Kompetenzen von Geflüchteten. Geflüchtete lernen in den kostenfreien Seminaren (4 Stunden), digitale Medien im schulischen, beruflichen und privaten Alltag verantwortungsvoll zu nutzen. Wir bringen ihnen den sicheren Umgang mit den eigenen Daten im Internet interaktiv näher. Für Ihre unverbindliche Anfrage können Sie auch unser Anfrageformular nutzen: hier klicken.

   

Teilnehmendenzahl:
ca. 10 bis 15 Personen pro Veranstaltung

Auf Anfrage:
Unterstützung durch Dolmetscherin oder Dolmetscher
Umsetzung als digitales Format

 

 

AdobeStock 237330799 webSie haben Interesse an unserem Angebot? Sie möchten gern mehr erfahren? Sie wünschen sich eine digitale Variante? Sie wollen eine oder mehrere Veranstaltungen gemeinsam mit uns durchführen?

Kontaktieren Sie uns!

Wir suchen Kooperationspartnerinnen und -partner, z. B. Vereine, Verbände, Bildungs- und Senioreneinrichtungen, Migrantenselbstorganisationen, Flüchtlingsinitiativen und andere zivilgesellschaftliche Organisationen, die sich der Integration von Geflüchteten widmen.

Bild: © Rawpixel.com/stock.adobe.com

 

Projektleitung:
Dr. Madeleine Petschke
Tel.: 030 88412 205
» E-Mail schreiben

Projektassistenz (Orientieren):
Maren Pusback
Tel.: 030 88412 252
» E-Mail schreiben

Projektassistenz (Entdecken):
Christina Heiduck
Tel.: 030 88412 191
» E-Mail schreiben

Projektassistenz (Begegnen):
Stephanie Winterhager
Tel.: 030 88412 150
» E-Mail schreiben

Projektassistenz (Aufklären):
Dr. Niels Dehmel
Tel.: 030 88412 253
» E-Mail schreiben 

Gefördert durch:
BfMFI Web de

 
 
 

Direktlinks

Internationale Studienreisen

Über Geschichte Stolpern

Europassaal

Publikationen

Freundeskreis der Schlösser und Gärten

Projekt „Mein, dein, unser Deutschland“

Projekt „Antisemitismus in Deutschland“

Essaywettbewerb

Projekt „Debüt-Konzerte im ländlichen Raum“

Standort der Deutschen GesellschaftMail an die Deutsche GesellschaftWarenkorb anzeigenDeutsche Gesellschaft bei FacebookDeutsche Gesellschaft bei TwitterDeutsche Gesellschaft bei YoutubePresse